Element 3

THG-Prämie

250 Euro Prämie für Ihren E-Fahrzeugschein

Verdienen Sie Geld mit Ihrem Elektroauto

Gemeinsam treiben wir die E-Mobilität voran und während Sie mit Ihrem E-Auto umweltfreundlich durchstarten und dadurch Treibhausgasemissionen einsparen, bündeln wir die THG-Quoten von E-Autos und lassen sie beim Bundesumweltamt anerkennen. Dadurch entstehen beim Verkauf an Mineralölunternehmen bessere Konditionen.

Ihr Plus: Als Besitzer eines reinen Elektrofahrzeugs registrieren Sie sich einmalig – wir übernehmen alles Weitere und Sie erhalten anschließend automatisch 250 Euro für Ihre THG-Quote.

Jetzt registrieren

Was müssen Sie tun?

Sie übertragen die THG-Quote Ihres E-Autos einmalig der EnergieSüdwest– eine doppelte Vermarktung ist danach ausgeschlossen. Dafür müssen Sie sich einfach in wenigen Schritten registrieren. Wir übernehmen anschließend alles Weitere für Sie.

Das heißt: Wir lassen die THG-Prämie beim Umweltbundesamt anerkennen und bekommen durch unsere Marktposition und das Bündeln mehrerer THG-Quoten gute Konditionen beim Verkauf an Mineralölunternehmen. Diese sind nämlich in der Regel nicht an einzelnen THG-Quoten interessiert, sondern an größeren Mengen.

Nach dem Verkauf der THG-Quote erhalten Sie 250 Euro und sind somit unabhängig von den aktuell gehandelten Preisen.

FAQ für die THG-Prämie

Welche Fahrzeuge sind für die THG-Prämie zugelassen?

Die THG-Prämie erhalten nur Halter von vollelektrischen Fahrzeugen, so genannten rein batterie-elektrischen Autos. Der auf Sie ausgestellte Fahrzeugschein ist Voraussetzung, um die THG-Ersparnis am Markt zu verkaufen. Hybrid-Fahrzeuge sind explizit ausgenommen. Das betrifft Hybrid-Fahrzeuge und Plug-In-Hybrid-Autos. Diese Fahrzeugscheine werden nicht von der zertifizierenden Stelle beim Bundesumweltamt anerkannt.

Sind Leasing-Fahrzeuge auch THG-Prämien berechtigt?

Wenn Sie ein Leasing-Fahrzeug haben, sind sie für die THG-Prämie nur berechtigt, wenn Sie als Fahrzeughalter im Fahrzeugschein eingetragen sind. Bitte prüfen Sie dies bevor Sie die Prämie beantragen.

Kann ich die THG-Prämie auch noch für das vorherige Jahr beantragen?

Die THG-Prämie kann nur für das aktuelle Jahr beantragt werden. Eine rückwirkende Auszahlung ist nicht möglich.

Muss ich die THG-Prämie jedes Jahr neu beantragen?

Sie werden zu Beginn des neuen Jahres gebeten, Ihre Zustimmung für eine erneute THG-Prämie zu geben und den Fahrzeugschein hochladen. Wir kümmern uns dann um alles Weitere.

Bekomme ich die THG-Prämie auch bei einem gebrauchten E-Fahrzeug?

Wenn Sie ein gebrauchtes E-Auto gekauft haben und die THG-Prämie wurde vom Vorbesitzer bereits für das aktuelle Jahr beantragt und ausbezahlt, dann können Sie die THG-Prämie nicht erneut beantragen.

Wie lange dauert es von der Registrierung bis zur Überweisung der Prämie?

In der Regel erhalten Sie Ihre Prämie innerhalb von drei Wochen.

Was sind THG-Emissionen?

THG-Emissionen oder Treibhausgasemissionen sind Gase, die den Treibhauseffekt verstärken. Sie können einen natürlichen Ursprung haben oder von uns Menschen verursacht werden. Eigentlich ist der Treibhaus-Effekt ein natürliches Phänomen, nur verursachen wir inzwischen zu viele Treibhausgase, so dass wir das natürliche Gleichgewicht ins Wanken bringen.

Hier gehts zu Ihrer THG-Prämie
Einfach registrieren

Geben Sie hier Ihre Kontakt und Adressdaten ein. Und laden Sie Ihren Fahrzeugschein hoch.

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns unter 06341 289-122 einfach an.

Jetzt direkt anfragen