Element 3

Ihre Klimaprämie

Bis zu 300 Euro Prämie für Ihren E-Fahrzeugschein

Verdienen Sie Geld mit Ihrem Elektroauto

Als privater oder gewerblicher Eigentümer eines E-Autos helfen Sie aktiv mit, klimaschädliche Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Dieses Engagement wird ab 2022 gefördert. Zusätzlich zur Kaufprämie der Bundesregierung profitieren Halter künftig von weiteren Prämien. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Treibhausgasminderungsquote, kurz THG-Quote, beim Bundesumweltamt anerkennen zu lassen. Mit einer einmaligen Registrierung sichern Sie sich so eine Prämie von jährlich bis zu 300 Euro.

 

Das Beste: Wir zahlen die Prämie jedes Jahr aufs Neue.
255 Euro Auszahlung auf Ihr Konto

300 Euro Rechnungsgutschrift für Kunden der EnergieSüdwest – gilt auch für Neukunden, die jetzt mit ihrem Gas- und oder Stromvertrag zur EnergieSüdwest wechseln

300 Euro Gutschrift auf Ihre
ESEL-Ladekarte

Jetzt registrieren

Was müssen Sie tun?

Mitmachen können alle Halter vollelektronischer Fahrzeuge, den sogenannten rein batterie-elektrischen Autos. Voraussetzung dafür, die THG-Ersparnis am Markt zu verkaufen, ist ein auf den Halter ausgestellter Fahrzeugschein. Hybrid-Fahrzeuge und Plug-In-Hybrid-Autos sind ausgeschlossen. Die E-Autohalter übertragen EnergieSüdwest ihre THG-Quote. Durch unsere Marktposition und das Bündeln mehrerer Quoten können gute Konditionen bei den Mineralölunternehmen erzielt werden. Diese sind nämlich nicht an einzelnen Quoten, sondern an größeren Mengen interessiert.

Nach dem Verkauf der THG-Quote erhalten Sie Ihre gewählte Prämie unabhängig von den aktuell gehandelten Preisen.

 


FAQ für die THG-Prämie

Welche Fahrzeuge sind für die THG-Prämie zugelassen?

Die THG-Prämie erhalten nur Halter von vollelektrischen Fahrzeugen, so genannten rein batterie-elektrischen Autos. Der auf Sie ausgestellte Fahrzeugschein ist Voraussetzung, um die THG-Ersparnis am Markt zu verkaufen. Hybrid-Fahrzeuge sind explizit ausgenommen. Das betrifft Hybrid-Fahrzeuge und Plug-In-Hybrid-Autos. Diese Fahrzeugscheine werden nicht von der zertifizierenden Stelle beim Bundesumweltamt anerkannt.

Sind Leasing-Fahrzeuge auch THG-Prämien berechtigt?

Wenn Sie ein Leasing-Fahrzeug haben, sind sie für die THG-Prämie nur berechtigt, wenn Sie als Fahrzeughalter im Fahrzeugschein eingetragen sind. Bitte prüfen Sie dies bevor Sie die Prämie beantragen.

Kann ich die THG-Prämie auch noch für das vorherige Jahr beantragen?

Die THG-Prämie kann nur für das aktuelle Jahr beantragt werden. Eine rückwirkende Auszahlung ist nicht möglich.

Muss ich die THG-Prämie jedes Jahr neu beantragen?

Sie werden zu Beginn des neuen Jahres gebeten, Ihre Zustimmung für eine erneute THG-Prämie zu geben und den Fahrzeugschein hochladen. Wir kümmern uns dann um alles Weitere.

Bekomme ich die THG-Prämie auch bei einem gebrauchten E-Fahrzeug?

Wenn Sie ein gebrauchtes E-Auto gekauft haben und die THG-Prämie wurde vom Vorbesitzer bereits für das aktuelle Jahr beantragt und ausbezahlt, dann können Sie die THG-Prämie nicht erneut beantragen.

Wie lange dauert es von der Registrierung bis zur Überweisung der Prämie?

Sie bekommen eine Rückmeldung, ob Ihr Schein zugelassen wird. Die Prämie werden in der Regel quartalsweise ausgezahlt.

Muss ich die Einnahme bei meiner Steuererklärung angeben?

Der Prämie ist für Privatpersonen steuerfrei. Gewerbliche Kunden müssen den Betrag versteuern.

Was sind THG-Emissionen?

THG-Emissionen oder Treibhausgasemissionen sind Gase, die den Treibhauseffekt verstärken. Sie können einen natürlichen Ursprung haben oder von uns Menschen verursacht werden. Eigentlich ist der Treibhaus-Effekt ein natürliches Phänomen, nur verursachen wir inzwischen zu viele Treibhausgase, so dass wir das natürliche Gleichgewicht ins Wanken bringen.

Hier gehts zu Ihrer THG-Prämie
Einfach registrieren

Geben Sie hier Ihre Kontakt und Adressdaten ein. Und laden Sie Ihren Fahrzeugschein hoch.

Ich bin Bestandskunde
Ich bin Neukunde

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie Herrn Schneider
unter 06341 289-28843 einfach an.