Element 3

Fernwärmenetz

Unser Fernwärmenetz

In Landau betreibt die ESW drei Fernwärmenetze: Landau Süd (bestehend aus Philosophengarten, Wohnpark am Ebenberg, Cité Dagobert, Quartier Vauban), Schlachthof und Lazarettgarten. Landau Süd wird zentral aus der Heizzentrale in der Eutzinger Straße 40 gespeist, welche eine Anbindung an das benachbarte Geothermiekraftwerk der geox besitzt, und geothermische Wärme aufnehmen kann.

 

Gute Ökobilanz durch günstigen Primärenergiefaktor und Emissionsfaktor

Der Primärenergiefaktor bestimmt die energetische Güte der Energiebereitstellung aus Fernwärme und gibt Auskunft über das Verhältnis zwischen eingesetzter Primärenergie und abgegebener Fernwärme.

Die Kennzahlen des Stadtnetzes Landau-Süd:

Primärenergiefaktor:         0,48                        FW 309-1:2022 (GEG § 22(2)) [-] [fP]
Emissionsfaktor:                0 gCO2/kWh        FW 309-1:2022 (GEG Anl. 9) [fCO2eq]

Bescheinigung als pdf

Eingesetzte Energieträger für die Gewinnung der Fernwärme

Bei der Erzeugung von Wärme greift EnergieSüdwest auf folgende Primärenergieträger zurück:

Die hier dargestellten Energieträger gelten für die Summe der EnergieSüdwest Wärmenetze in Landau.
*BHKW (Blockheizkraftwerk), Betrieb mit Erdgas

Verbrauch im Vergleich

Für den Vergleich des Wärmeverbrauchs mit einem Durchschnittskunden wurden die Daten aus dem Heizspiegel für Deutschland 2021 herangezogen. Demnach ergibt sich für den Fernwärmeverbrauch folgenden Daten:

Aktuelle Projekte

In Landau existieren bereits mehrere Fernwärmenetze. Das im Rahmen der Machbarkeitsstudie geplante Fernwärmenetz soll sich über ganz Landau erstrecken und die Bestandsnetze mitversorgen. In orange dargestellt ist das Inselnetz für die Easy-Access-Maßnahme. Dieses Netz wird später an das große Netz angeschlossen. In der Überbrückungszeit wird das Netz an das Wärmenetz Landau Süd angeschlossen, welches in der Abbildung leicht rot hervorgehoben ist.

 

 

Im Folgenden werden die einzelnen Straßenabschnitte genauer dargestellt, in welchen in den Jahren 2024 und 2025 Fernwärmeleitungen verlegt werden sollen. Die Fernwärmeleitungen in Blau sollen im Jahr 2024 verlegt werden und die Leitungen in Rot sollen im Jahr 2025 verlegt werden. In Blau und Rot ist das geplante Inselnetz dargestellt. Die Straßenlänge beträgt 2 km. Hinzukommen Hausanschlussleitungen von 1,8 km, sodass sich eine gesamte Trassenlänge von 3,8km ergibt.

 

Mögliche Standpunkte des Hotmobils

Hier werden mögliche Standpunkte eines Gas Hotmobils aufgezeigt, falls in der Überbrückungszeit der Anschluss an das Wärmenetz Landau Süd nicht für die Spitzenlastzeiten ausreicht.

Es handelt sich um folgende Straßenabschnitte:

  • Waffenstraße (ab der Queich bis zur Kreuzung mit der Wall- und Reiterstraße)
  • Reiterstraße (komplett)
  • Königsstraße (von der Kreuzung mit der Reiterstraße bis zu der Kreuzung mit der Martin-Luther Straße)
  • Moltkestraße (kompletter südlicher Teil bis zur Kreuzung mit der Reiterstraße)
  • Glacisstraße (komplett)
  • Mozartstraße (von der Kreuzung mit der Moltkestraße bis zur Kreuzung mit dem Wolfsweg)
  • Wolfsweg (komplett)

Die einzelnen Wärmebedarfe der Gebäude, welche in dem Einzugsbereich des Inselnetzes liegen sind in der blau umrandet und ihren jeweiligen Wärmebedarfe zugeordnet. Diese Bestandsaufnahme wurde mit der Fachfirma Greenventory durchgeführt.